Home
Contact
Imprint
Sitemap
Print
GDK / CDS

Unbezahlte Prämien

Der Leistungsaufschub für Versicherte, die ihre Krankenkassenprämien nicht bezahlen, ist seit dem 1. Januar 2012 aufgehoben. Die Krankenversicherer müssen die medizinischen Leistungen für die betroffenen Patientinnen und Patienten bezahlen. Wenn für die ausstehenden Prämien und Kostenbeteiligungen ein Verlustschein vorliegt, übernehmen die Kantone gemäss Art. 64a Abs. 4 KVG 85% der Ausstände.

Übersicht der Listen säumiger Prämienzahler

Die Kantone haben seit dem 1. Januar 2012 auch die Möglichkeit, Versicherte, die ihrer Prämienpflicht trotz einer Betreibung nicht nachkommen, auf einer Liste zu erfassen. Für die betroffenen Personen werden nur noch Notfallbehandlungen bezahlt. Art. 64a Abs. 7 KVG bildet die bundesrechtliche Grundlage für eine solche Liste.

Die GDK übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der grafischen Darstellung. Für Fragen bezüglich der einzelnen kantonalen Regelungen wenden Sie sich bitte an die zuständige Gesundheitsdirektion.

Links

Projektplattform Datenaustausch Art. 64a KVG

Kontakt

Silvia Marti

Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK)
Haus der Kantone
Speichergasse 6
Postfach
CH-3001 Bern

Tel. +41 (0)31 356 20 27
Fax. +41 (0)31 356 20 30