Home
Contact
Imprint
Sitemap
Print
GDK / CDS

Osteopathie

Seit 2008 führt die von der GDK gewählte interkantonale Prüfungskommission  Prüfungen für Osteopathen durch. Grundlage hierfür sind das seit dem 1. Januar 2007 geltende Reglement der GDK für die interkantonale Prüfung von Osteopathinnen und Osteopathen in der Schweiz (italiano) sowie die Prüfungsrichtlinien, die die Vorgaben des Reglements zu Form und Ablauf der Prüfungen präzisieren. Der Inhalt der Prüfungen richtet sich nach dem Fächer- und Lernzielkatalog. Zudem dient eine Richtlinie der absoluten und relativen Gegenindikationen für eine sofortige osteopathische Behandlung als Referenz. Nach Ablauf der Übergangszeit (Ende 2012) müssen alle Kandidatinnen und Kandidaten für den Erwerb des interkantonalen Diploms die in Art. 11 des Reglements vorgesehene zweiteilige theoretische und praktische Prüfung ablegen. Die Prüfungskommission hat zuletzt im Januar 2017 ihre Auslegung zu den Voraussetzungen des Reglements für die Zulassung zu den Prüfungen (Art. 11), insbesondere zu den Anforderungen an das Praktikum veröffentlicht. Seit 2014 wird die praktische Prüfung der interkantonalen Prüfung in standardisierter Form durchgefürt (italiano). Auf Empfehlung der GDK haben mittlerweile fast alle Kantone die Ausübung der Osteopathie in eigener fachlicher Verantwortung der Bewilligungspflicht unterstellt und erteilen eine Berufsausübungsbewilligung nur dann, wenn das interkantonale Diplom der GDK vorliegt. Bis Ende 2016 hat die Kommission fast 1100 interkantonale Diplome vergeben. Jedes interkantonale Diplom in Osteopathie wird im Gesundheitsberuferegister NAREG der GDK gebührenpflichtig (Gebührenverordnung) erfasst. Die interkantonalen Prüfungen werden gemäss dem am 30. September 2016 vom Parlament verabschiedeten Bundesgesetz über die Gesundheitsberufe (GesBG), das die Ausbildung in und die Ausübung der  Osteopathie regelt, spätestens 2023 enden. Die Überprüfung ausländischer Abschlüsse in Osteopathie richtet sich nach der Verordnung der GDK über die Anerkennung und Nachprüfung von ausländischen Berufsqualifikationen in Osteopathie vom 22. November 2012 (italiano). 

Interkantonale Prüfung für Osteopathinnen und Osteopathen

A. Erster Teil der Prüfung (Theorie)

1. bis 30. September 2017

Ende der Anmeldefrist: 30. Juni 2017

Bibliografie - 1. Teil der Prüfung  - wissenschaftliche Fächer
Bibliografie - 1. Teil der Prüfung  - Grundsätze der Osteopathie

B. Zweiter Teil der Prüfung

1. bis 30. September 2017

Ende der Anmeldefrist: 30. Juni 2017

Bibliografie – 2. Teil der Prüfung – Osteopathie
Bibliografie – 2. Teil der Prüfung – Ethik, Gesetzgebung, Sozialversicherungen
Bibliografie – 2. Teil der Prüfung - Medizinische Symptomatologie, Pathologie

s. auch die Bibliografien zum 1. Teil der Prüfung

Die Prüfungsorte werden zu einem späteren Zeitpunkt entsprechend der sprachlichen und geografischen Verteilung der Kandidatinnen und Kandidaten bestimmt.

TERMINE (A. und B.) (italiano)

Gebühren (Reglement über die Gebühren der interkantonalen Prüfung, italiano)

Kontakt

Brigitta Holzberger

Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK)
Haus der Kantone
Speichergasse 6
Postfach
CH-3001 Bern

Tel. +41 (0)31 356 20 35
Fax. +41 (0)31 356 20 30