Home
Contact
Imprint
Sitemap
Print
GDK / CDS

Psychische Gesundheit

Die psychische Gesundheit ist seit dem Jahr 2000 ein gemeinsames Thema von Bund und Kantonen im Rahmen des Dialogs Nationale Gesundheitspolitik. Die GDK setzt sich insbesondere für das Projekt „Psychische Gesundheit“, das Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz, die Verbreitung der Bündnisse gegen Depression sowie eine moderne psychiatrische Grundversorgung ein.

Projekt Psychische Gesundheit

Bund und Kantone streben nach der Abschreibung des Präventionsgesetzes eine verstärkte Zusammenarbeit und Koordination im Bereich von Prävention und Gesundheitsförderung an. In diesem Zusammenhang hat der Dialog Nationale Gesundheitspolitik (NGP) Ende 2013 eine Projektgruppe zur psychischen Gesundheit eingesetzt, die vom BAG, der GDK und der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz gemeinsam geleitet wird.

BAG, GDK und Gesundheitsförderung Schweiz haben gemeinsam mit weiteren Akteuren den Bericht „Psychische Gesundheit in der Schweiz: Bestandesaufnahme und Handlungsfelder “ erarbeitet, welcher vom Dialog Nationale Gesundheitspolitik Ende Mai 2015 verabschiedet wurde. Die Projektgruppe ist nun daran, einen konkreten Umsetzungsplan zu den skizzierten Massnahmen auszuarbeiten.

Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz

Die GDK, der Bund (BAG, SECO, BSV) sowie die Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz sind gemeinsam Trägerorganisationen des Netzwerks Psychische Gesundheit. Das Netzwerk dient der Vernetzung von Akteuren und Massnahmen in den Bereichen psychische Gesundheit und Gesundheitsförderung. Durch die Vernetzung und den Wissensaustausch zwischen den Netzwerkpartnern soll ein Mehrwert entstehen, der schliesslich sowohl der Gesamtbevölkerung wie besonders gefährdeten Gruppen zu Gute kommt.

Das Netzwerk bietet die Möglichkeit, die in der Schweiz vernachlässigte Förderung der psychischen Gesundheit sowie die Förderung der Früherkennung von Depression unter den gegenwärtigen gesetzlichen Bestimmungen anzugehen.

Für die Vernetzung der Akteure und den Wissenstransfer ist eine Koordinationsstelle in Betrieb, physisch angesiedelt bei Gesundheitsförderung Schweiz.

Bündnisse gegen Depression

Zur Früherkennung und Behandlungsoptimierung von Depression und Suizidalität hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die von Deutschland lizenzierten Materialien „Bündnis gegen Depression“ für die ganze Schweiz erworben und gibt diese kostenlos an regionale Bündnisanbieter weiter. Bis heute kennen zwölf Kantone ein Bündnis gegen Depression und weitere haben ihr Interesse angemeldet. Die GDK setzt sich für die Verbreitung der BgD in den Kantonen/Regionen ein. Detaillierte Informationen hierzu finden sich auf den Seiten des Netzwerks Psychische Gesundheit.

Weitere Aktivitäten

Die GDK hat im Rahmen der Arbeitsgruppe „Spitalplanung“ 2008 einen Leitfaden zur Psychiatrieplanung publiziert. Für die Entwicklung einer modernen psychiatrischen Grundversorgung bot die GDK regelmässige Fachveranstaltungen an.

Kampagne

Mehrere Kantone haben gemeinsam mit Pro Mente Sana und weiteren Organisationen aus dem Gesundheitsbereich die Kampagne «Wie geht’s Dir?» zum Thema psychische Gesundheit lanciert.

Dokumente

Faktenblatt Psychische Gesundheit, 2015

Bericht „Psychische Gesundheit in der Schweiz “, Mai 2015

Fallstudie psychische Gesundheit, Juni 2014

Konzept zur Stärkung der Gesundheitsförderung im Rahmen eines Netzwerks Psychische Gesundheit, 2010


Kontakt

Markus Kaufmann

Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK)
Haus der Kantone
Speichergasse 6
Postfach
CH-3001 Bern

Tel. +41 (0)31 356 20 40
Fax. +41 (0)31 356 20 30