GDK ist Gründungsmitglied des Trägervereins zur Koordination bei seltenen Krankheiten

21. Juni 2017

Um die Versorgungsituation von Personen mit seltenen Krankheiten in der Schweiz zu verbessern, haben die Kantone, die Patientenorganisationen, Leistungserbringer, unimedsuisse und die SAMW gemeinsam die Nationale Koordination Seltene Krankheiten kosek gegründet.

Die von der Geschäftsstelle der kosek herausgegebene Medienmitteilung finden Sie unter folgendem Link: http://www.unimedsuisse.ch/de/aktuelles/medienmitteilungen

Auskünfte:

Michael Jordi, Zentralsekretär GDK, 079 702 20 90
Sabine Wichmann, Projektleiterin GDK, 031 356 20 37