Dialogbericht Psychische Gesundheit

Gemeinsames Engagement für die psychische Gesundheit

Seit dem Jahr 2000 ist die psychische Gesundheit ein ständiges und gemeinsames Thema von Bund und Kantonen im Rahmen des Dialogs Nationale Gesundheitspolitik. Um die Komplexität der Thematik zu erfassen, wurde der Bericht «Psychische Gesundheit in der Schweiz: Bestandesaufnahme und Handlungsfelder» erstellt und Ende Mai 2015 vom Dialog Nationale Gesundheitspolitik verabschiedet. 

Der Bericht stellt den Ist-Zustand auf nationaler, regionaler und kantonaler Ebene dar. Zudem zeigt er den zukünftigen Bedarf an Koordination, strukturellen Anpassungen, Monitoring- und Evaluationsmassnahmen und Projekten im Bereich «Psychische Gesundheit» auf. Die skizzierten Massnahmen werden von Bundesamt für Gesundheit, der GDK und Gesundheitsförderung Schweiz zum einen im Rahmen der NCD-Strategie und zum anderen durch zusätzliche Initiativen umgesetzt.

Nationale Sensibilisierungskampagne

Um die Bevölkerung für die psychische Gesundheit zu sensibilisieren, wurde im Oktober 2018 die nationale Kampagne «Psychische Gesundheit» lanciert. In der Deutschschweiz ist die Kampagne «Wie geht’s dir?» und in der Westschweiz die Kampagne «santépsy» präsent. Die Kantone sind in den Trägerschaften der beiden Kampagnen vertreten und beteiligen sich an den Sensibilisierungsaktivitäten. 

Kantonale Aktionsprogramme Psychische Gesundheit

Die meisten Kantone setzen in Zusammenarbeit mit Gesundheitsförderung Schweiz kantonale Aktionsprogramme im Bereich Psychische Gesundheit um. Damit erreichen sie Kinder und Jugendliche oder ältere Menschen sowie die jeweiligen Bezugspersonen. 

Links

Kontakt