Elektronischer Datenaustausch Prämienverbilligung

Die Prämienverbilligung wird von den Kantonen direkt den Krankenversicherern ausgerichtet. Der dazu notwendige Informationsaustausch zwischen Kantonen und Krankenversicherern erfolgt nach einheitlichem Standard im Elektronischen Datenaustausch DA-PV.

Die Prämienverbilligungsbeiträge aus der Individuellen Prämienverbilligung und den Ergänzungsleistungen müssen von den Kantonen direkt an die Krankenversicherer ausgerichtet werden. Die dazu notwendigen Informationen übermitteln sich die kantonalen Durchführungsstellen und die Krankenversicherer nach einheitlichem Standard im Elektronischen Datenaustausch Prämienverbilligung (DA-PV).

Den DA-PV haben die Kantone und Krankenversicherer gemeinsam aufgebaut und pflegen ihn weiterhin gemeinsam. Dazu arbeiten Vertreterinnen und Vertreter von Kantonen und Krankenversicherern in der Steuergruppe und in der Technischen Arbeitsgruppe mit. Das Projekt wird gemeinsam von GDK und santésuisse geleitet. Auf der Webseite des DA-PV finden Sie unter anderem die Konzepte, Schemata, Controllingberichte sowie eine Teilnehmerliste.

Gesetzliche Grundlagen

Kontakt