Impfungen

Nationale Strategie zu Impfungen

Mit dem Ziel, die Bevölkerung ausreichend vor impfverhütbaren Krankheiten zu schützen, haben Bund, Kantone und weitere Akteure die nationale Strategie zu Impfungen (NSI) erarbeitet. Für die Umsetzung der Strategie wurde ein umfassender Aktionsplan aufgestellt. Die GDK und Kantone haben sich bereit erklärt, diverse Massnahmen in ihrer Zuständigkeit umzusetzen.

  • Nähere Informationen zur NSI

Links

HPV Impfung

Die GDK hat eine einheitliche Vertragslösung für die Vergütung von Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV-Impfungen) ausgehandelt.

Gemäss Art. 12a lit. k der Krankenpflege-Leistungsverordnung (KLV) werden die Kosten für die Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV) von der obligatorischen Krankenversicherung übernommen, wenn die Impfung im Rahmen von kantonalen Impfprogrammen durchgeführt werden. Ausgehend davon hat die GDK eine einheitliche Vertragslösung für die Vergütung von Impfungen gegen HPV ausgehandelt. Per 1. Januar 2019 wurden die Verträge mit dem Impfstofflieferanten MSD aufgrund eines verbesserten Impfstoffs erneuert. Es sind alle Kantone diesen Verträgen beigetreten.

Kontakt